Il nostro sito internet utilizato con cookies, al fine di migliorare le vostre domande. Utilizando il parametro del navigatore di destra, voi potete bloccare il cookies ma questo puo’ causare che la pagina non funziona piu correttamente o per niente. Rimanendo sul sito voi accettate l’utilizzo del cookies.
Per saperne di piu, sulla nostra politica di confidenza.

Nachrüstung Solarthermie - Abstimmung, Entgasung, Wärmebeständigkeit

Nachrustung
Left
Left Right
Zeparo ZUTS
Hochtemperatur-geeigneter Erstentlüfter für die sichere und trockene Abführung von Gasen.
Zeparo ZUVS/ZUVLS
Hochtemperatur-geeignete Abscheider für die Betriebsentgasung.
Globo S
Hochtemperatur-geeigneter Qualitätskugelhahn, korrosionsbeständig und langlebig.

 

In der heutigen Zeit sind Heizungsanlagen häufig keine allein stehenden Anlagen mehr, sondern vielmehr aufeinander abgestimmte Gesamtsysteme. Das gilt im besonderem Maße für Bestandsanlagen, die mit solarthermischen Systemen nachgerüstet werden. Ein effizienter Weg, denn durch die Unterstützung der Raumheizung durch Solarwärme kann – je nach Dämmung des Gebäudes – eine Energieeinsparung zwischen 10% und 30% erzielt werden.
Hydraulisch optimiertes Gesamtsystem
Um Solarwärme optimal zu nutzen, muss die Anlage jedoch gut mit den anderen Wärmeerzeugern abgestimmt werden. Dieses lässt sich durch den Einsatz von TA STAD Regulierventilen erreichen, die ein hydraulisch optimiertes Gesamtsystem ermöglichen.
Für einen effizienten, langlebigen und wartungsfreien Betrieb spielt auch die Komponentenauswahl eine entscheidende Rolle. So wurden beispielsweise von Pneumatex die Produkte für die Erstentlüftung (ZUTS) und Betriebsentgasung (ZUVS/ZUVLS) speziell für Solaranlagen mit Temperaturen bis 160 Grad Celsius entwickelt. Korrosion, Ablagerungen, Geräusche, Zirkulationsstörungen sowie Leistungsreduzierung, die durch Gase entstehen können, lassen sich so gut vermeiden.
Zuverlässige Druckhaltung unverzichtbar
Aber auch eine zuverlässige Druckhaltung ist die Grundvoraussetzung für den schonenden, störungsfreien Betrieb von Solaranlagen. Dazu bietet Pneumatex beispielsweise die Statico Druckausdehnungsgefäße in geschweißter Bauweise mit der legendären diffusionsdichten Airproof-Butylblase. Diese gewährleistet eine Vordruck-Stabilität über Jahre. Die einzigartige Konstruktion erlaubt einen Frostschutzmittelzusatz bis 50%.
Ebenso sollte vermeintlich einfachen Komponenten, wie z.B. Absperrorganen, in Solaranlagen Aufmerksamkeit geschenkt werden. HEIMEIER hat speziell für diese Anwendung seine erfolgreiche Globo Kugelhahnfamilie um ein Mitglied erweitert. Globo S ist für Betriebstemperaturen bis zu 150 °C (kurzzeitig sogar 170 °C) geeignet und bietet natürlich die Kugel aus korrosionsbeständigem Rotguss und die Spindelabdichtung mit doppelter O-Ring Abdichtung.

In der heutigen Zeit sind Heizungsanlagen häufig keine allein stehenden Anlagen mehr, sondern vielmehr aufeinander abgestimmte Gesamtsysteme. Das gilt im besonderem Maße für Bestandsanlagen, die mit solarthermischen Systemen nachgerüstet werden. Ein effizienter Weg, denn durch die Unterstützung der Raumheizung durch Solarwärme kann – je nach Dämmung des Gebäudes – eine Energieeinsparung zwischen 10% und 30% erzielt werden.

STAD

 

STAD

Strangregulierventil für den hydraulischen Abgleich bei Großkollektoranlagen zur Sicherstellung eines effizienten Betriebes.

Hydraulisch optimiertes Gesamtsystem

Um Solarwärme optimal zu nutzen, muss die Anlage jedoch gut mit den anderen Wärmeerzeugern abgestimmt werden. Dieses lässt sich durch den Einsatz von TA STAD Regulierventilen erreichen, die ein hydraulisch optimiertes Gesamtsystem ermöglichen.

Für einen effizienten, langlebigen und wartungsfreien Betrieb spielt auch die Komponentenauswahl eine entscheidende Rolle. So wurden beispielsweise von IMI Pneumatex die Produkte für die Erstentlüftung (ZUTS) und Betriebsentgasung (ZUVS/ZUVLS) speziell für Solaranlagen mit Temperaturen bis 160 Grad Celsius entwickelt. Korrosion, Ablagerungen, Geräusche, Zirkulationsstörungen sowie Leistungsreduzierung, die durch Gase entstehen können, lassen sich so gut vermeiden.

Zuverlässige Druckhaltung unverzichtbar

Aber auch eine zuverlässige Druckhaltung ist die Grundvoraussetzung für den schonenden, störungsfreien Betrieb von Solaranlagen. Dazu bietet IMI Pneumatex beispielsweise die Statico Druckausdehnungsgefäße in geschweißter Bauweise mit der legendären diffusionsdichten Airproof-Butylblase. Diese gewährleistet eine Vordruck-Stabilität über Jahre. Die einzigartige Konstruktion erlaubt einen Frostschutzmittelzusatz bis 50%.
Ebenso sollte vermeintlich einfachen Komponenten, wie z.B. Absperrorganen, in Solaranlagen Aufmerksamkeit geschenkt werden. IMI Heimeier hat speziell für diese Anwendung seine erfolgreiche Globo Kugelhahnfamilie um ein Mitglied erweitert. Globo S ist für Betriebstemperaturen bis zu 150 °C (kurzzeitig sogar 170 °C) geeignet und bietet natürlich die Kugel aus korrosionsbeständigem Rotguss und die Spindelabdichtung mit doppelter O-Ring Abdichtung.