Il nostro sito internet utilizato con cookies, al fine di migliorare le vostre domande. Utilizando il parametro del navigatore di destra, voi potete bloccare il cookies ma questo puo’ causare che la pagina non funziona piu correttamente o per niente. Rimanendo sul sito voi accettate l’utilizzo del cookies.
Per saperne di piu, sulla nostra politica di confidenza.

Austausch Wärmeerzeuger - Auch die Anschlusssituation lässt sich verbessern

 M
 Left Middle  Right 
Globo H
korrosionsbeständiger und wartungsfreier Kugelhahn für Heizungsanlagen.
Globo P
die Speziallösung für Umwälzpumpen

Globo H
Korrosionsbeständiger und wartungsfreier Kugelhahn für Heizungsanlagen.

Globo P
Die Speziallösung für Umwälzpumpen

Dreiwegeventil
Für effiziente Misch- oder Umschaltvorgänge, für alle HEIMEIER Thermostat-Köpfe und Stellantriebe.

Zeparo Redox
Zur umfassenden Wasserbehandlung, erhöht Lebensdauer und Energieeffizienz von Anlagen.

Der Austausch des Wärmeerzeugers bei gleichzeitigem Wechsel des Energieträgers oder der Einbau einer Wärmepumpe erfordert in der Regel eine Anpassung der Anschlusssituation zum vorhandenen Rohrnetz. Hierbei stößt man häufig auf Schieber mit festsitzender Spindel, auch veraltete Kugelhähne mit festsitzender oder nicht dichtschließender Kugel und leckender Spindelabdichtung sind keine Seltenheit.

Vorteile durch Rotguss

Mit Globo lassen sich diese Situationen vermeiden. Der IMI Heimeier Kugelhahn mit massiver Rotgusskugel wurde speziell für die Anforderung der Heizungstechnik entwickelt. Auch als Absperrorgan für Speicher, Strangleitungen oder zur Montage auf Verteilern ist Globo ideal geeignet. Die geringe Ausladung des Knebels bietet sich gerade bei engen Verhältnissen bzw. bei geringen Stutzenabständen an.

Weitere Lösungen von IMI Hydronic Engineering in diesem Bereich sind individuell ansteuerbare 3-Wege-Umschaltventile für bi- oder multivalente Anlagen bzw. Mischventile für die Vorlauftemperaturregelung. Rücklauftemperaturbegrenzer verhindern das Überschreiten der eingestellten Temperatur.

Eine verlässliche Wasserqualität in Bestandsanlagen unterstützt einen strömungsfreien und energiesparenden Betrieb. Darum muss das Wasser ständig von Schlamm, Gas und Luft befreit werden, damit Effekte wie Strömungsgeräusche, gluckernde Heizkörper, verminderte Heizleistung, blockierte Armaturen, Regelventile und Pumpen oder sogar Leckagen im System vermieden werden können.

Statico

Statico

Das Druckausdehnungsgefäß mit legendärer Butylblase für außerordentlich lange Lebensdauer

Wichtig: Die Qualität des Wassers

Ein weiteres Problemfeld ist der im Wasser gebundene Kalk. Bei hartem Wasser kann es an einigen Wärmetauschern zur Bildung von Kesselstein kommen, gelöste Partikel können in der Folge zu Funktionsstörungen in anderen Bereichen der Anlage führen. Die Novellierung der Richtlinie VDI 2035 Blatt 1 berücksichtigt die aufgetretenen Probleme und empfiehlt unter 50 KW und einem Härtegrad oberhalb 16°dH nicht nur die Enthärtung des Füllwassers, sondern zusätzlich beispielsweise den Einbau von Abscheidevorrichtungen.

Zeparo Redox von IMI Pneumatex vereint mehrere Abscheideprinzipien in einem Gerät: Entlüftung, Mikroblasenabscheidung, Sauerstoffreduktion, Schlammabscheidung und Magnetitaufnahme. Auch der in älteren Fußbodenheizungen eindringende Sauerstoff wird durch Redox verbraucht.

Werden Kessel ausgebaut, ist die Prüfung des Ausdehnungsgefäßes obligatorisch und fast immer ist dann der Einbau einer neuen Druckhaltung erforderlich. In diesen Fällen empfiehlt sich Statico, das Druckausdehnungsgefäß von IMI Pneumatex. Die legendäre Butylblase steht für eine außerordentlich lange Lebensdauer. Folgekosten durch Nachentlüften, Korrosion oder gar ein frühzeitiger Austausch können vermieden werden.