Il nostro sito internet utilizato con cookies, al fine di migliorare le vostre domande. Utilizando il parametro del navigatore di destra, voi potete bloccare il cookies ma questo puo’ causare che la pagina non funziona piu correttamente o per niente. Rimanendo sul sito voi accettate l’utilizzo del cookies.
Per saperne di piu, sulla nostra politica di confidenza.

Granloholm

Sanierung eines Wohngebäudekomplexes in Sundsvall spart 15 % Energie

Anforderungen

Das Granloholm-Projekt umfasst die Sanierung eines Wohngebiets in Sundsvall, einer Stadt 380 km nördlich von Stockholm. Hier bieten 30 Gebäude unterschiedlicher Größe Wohnraum für über 230 Familien. Diese Wohngebäude wurden 1979 errichtet und im Jahr 2006 war eine grundlegende Sanierung erforderlich.

Der Kunde TotalFörvaltning AB erklärte, das Ziel dieses Sanierungsprojekts sei die Steigerung des Wohnkomforts durch den Einbau energieeffizienterer Anlagen, wodurch auch die Heizkosten für die Mieter sinken würden.

Der Installationsbetrieb TF Service AB hat bereits früher erfolgreich mit IMI Hydronic Engineering zusammengearbeitet und kam deshalb erneut auf uns zu, als es um die Entwicklung der optimalen Lösung ging, die alle Anforderungen des Kunden erfüllt.

Lösung

Mitarbeiter von IMI Hydronic Engineering und TF Service AB trafen sich, um das vorhandene System zu durchleuchten und die Ziele des Kunden bei dieser Sanierungsmaßnahme zu besprechen.

Gemeinsam entwickelten und bauten sie eine Lösung, die ein komplett geregeltes System zum Ergebnis hatte, in dem Einregulierventile, darunter STAD-Ventile und Differenzdruckregler, eingesetzt wurden. Die optimale Raumtemperatur wurde durch Thermostat-Heizkörperventile, wie das TRV 2, eingestellt. Neben den Verbesserungen am Heizsystem konnte die Effizienz durch eine optimierte Regelung des Warmwassers und eine enge Zusammenarbeit mit dem Pumpenlieferanten noch weiter gesteigert werden.

Kontinuierliche Messungen zeigen, dass diese Erneuerungen nicht nur den Wohnkomfort der Mieter gesteigert, sondern auch den jährlichen Stromverbrauch um 15 % gesenkt haben.